WunderHandWerk

Betreuung

Prof. Erich Schöls
Christina Hackenschuh

WunderHandWerk

Das Projekt richtet seine Aufmerksamkeit auf die haptische Wahrnehmung und verbindet diese mit den motorischen Fähigkeiten der menschlichen Hand. Ihre Vielfältigkeit wird für die Konzeptumsetzung und zum Erleben des Projektes benötigt.

Ausgehend von dem Wort »begreifen« entwickelte ich ein informelles zweidimensionales Medium, welches mit einer inhaltlich fundierten erlebbaren Ebene kombiniert ist. Werden die Quadrate des Plakates voneinander getrennt und nach einem festgelegten Prinzip zusammengesteckt, so transformiert sich das Informationsmedium vollständig in einen dreidimensionalen ästhetischen Fühlkörper.