Würzburger Beiträge zur Designforschung

Würzburger Beiträge zur Designforschung

In Wissens- und Informationsgesellschaften steigt die Relevanz visueller Kommunikation ständig. Der Bedarf an hochqualifizierten KommunikationsdesignerInnen ist entsprechend groß. Neue Betätigungsfelder für DesignerInnen verschieben das bisherige Aufgabengebiet. Neben Service ist vor allem innovative Produktentwicklung für Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft gefragt.

 »Informationsdesign« wird im gleichnamigen Würzburger Masterstudiengang nicht im herkömmlich-technischen Sinne der Disziplin verstanden, sondern als Sammelbegriff für »visuelle Bildung«. Deren Aufgaben sind in verschiedenen Bereichen der Vermittlung von Informationen angesiedelt: Aufklärung, Instruktion und Orientierungshilfe in der multimedialen Lebens- und Arbeitswelt.

 Mit dem Masterstudiengang »Informationsdesign« verfolgt die Fakultät Gestaltung der FHWS das Ziel, ihre AbsolventInnen auf neue Entwicklungen vorzubereiten, für die eigenständige und wissenschaftlich fundierte Projektarbeit unverzichtbar ist. Entsprechend ist der Studiengang auf  Designforschung ausgerichtet: Forschung über Design, Forschung mit Design und Forschung durch Design.

 In der Reihe Würzburger Beiträge zur Designforschung werden ausgewählte Forschungsarbeiten des Masterstudiengangs publiziert. Jeder Band der Reihe enthält bis zu drei ausgewählte Beiträge von AbsolventInnen. Hinzu kommt jeweils ein Gastbeitrag von WissenschaftlerInnen oder GestalterInnen anderer Hochschulen.

 
Würzburg, April 2017