Semesterausstellung Sommer 2017

BERGWERK 2017.2

Herzliche Einladung zur Semesterausstellung!

Unsere Hochschule wird zwei Tage lang zur Schaubühne für Abschluss– und Semesterarbeiten.

Hier zeigen alle Studenten der Fakultät Gestaltung, was sie im jetzigen Semester mit viel Herzblut und voller Eifer geschaffen haben. Es werden Arbeiten aus den Bereichen Illustration, Fotografie, Bewegtbild, Gestaltung im Raum, Interaktive Medien und Grafikdesign ausgestellt.

Wir freuen uns auf viele interessierte Besucher.

Bis bald am Sanderheinrichsleitenweg!

Wann & Wo

FR 21.7. | 12–19 Uhr
SA 22.7. | 10–18 Uhr

Fakultät Gestaltung
Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg

Aufbau

Tag 1

Projektvorschau Bachelor / Master

Anne Matlok // Körpergrenzen

»Der menschliche Körper ist ein Mysterium. Vieles ist bereits erforscht, biologische Abläufe wurden nachvollzogen, doch die Grenzen des Körpers scheinen in einer digital geprägten Welt immer mehr zu verschwimmen: Wo hört der Körper auf? Wo liegt das Ultimum der Leistung? Ist der Körper nur eine Hülle, die das »Ich« zurückhält? Sind wir grenzenlos?«

Sebastian Besendorf // Virtueller Konsum

Hallo I bims der Internet – Wie User Generated Content unser reales Leben beeinflusst.

Jan Burkholz // Die MALIS

Meine Bachelorarbeit umfasst eine interaktive Anwendung, die zuckerkranken Kindern den Umgang mit Diabetes erleichtert und sie spielerisch über die Vorgänge in ihrem Körper informiert.

Lukas Herthlein / Tilman Bechthold // you decide

In unserem Alltag müssen wir ständig Entscheidungen treffen. Manche dieser Entscheidungen sind groß und haben Auswirkungen auf unsere Zukunft, andere kleine Entscheidungen treffen wir täglich in unserem Alltag. Wir haben für uns festgestellt, dass uns viele dieser Entscheidungen schwer fallen.
Deshalb haben wir uns in unserer Bachelorarbeit das Ziel gesetzt den Ursachen dieser Entscheidungsschwächen auf den Grund zu gehen. Das Resultat ist eine Bewegtbild-Simulation, in welcher der Betrachter Entscheidungen treffen muss. Je nachdem wie er sich dabei entscheidet nimmt das Video einen individuellen Verlauf.

Theresa Rosa Schneider // Normalität in der Gesellschaft

Was gilt in der Gesellschaft des 21. Jahrhunderts als normal? Wie produzieren wir Normalität, wer bestimmt was normal ist und was nicht?

Franziska Uch // Big Data

Täglich steigt die Menge an Daten, die wir generieren und die mittlerweile alle Lebensbereiche antreibt. Trotz der Allgegenwart von Big Data fällt es uns schwer, das Ausmaß, die Motive und Auswirkungen zu verstehen. Meine Bachelorarbeit soll dem entgegenwirken und das Thema mithilfe eines interaktiven Ausstellungskonzepts begreifbar machen.

Luisa Wolf / Selina Sterzl // social space – sozialer Lebensraum

Wohnen ist die engste aller Umweltbeziehungen. Es ist etwas, das alle Menschen tun, unabhängig von ihrer Herkunft und kulturellen Hintergründe. Jedoch wohnen wir alle unterschiedlich. Unser Raumkonzept besteht aus fünf Installationen. Sie belichten die Themen "Wohnraum", "Lebensraum" und "Sozialen Raum" aus vielen unterschiedlichen Blickwinkeln.

Sonja Köhler / Anna Laumer // Blinde Flecken

Denkst du, dass du weißt, was die anderen denken über dich zu wissen? Ein Film über dich.

Mathis Keller // edge/

Intelligente Produkte finden immer mehr Einzug in unser Leben. Doch wie verändert sich der Umgang mit diesen Systemen, wenn diese in Zukunft nicht nur smart sondern auch empathisch sind? Können, bzw. wollen wir eine Beziehung zu solchen Systemen aufbauen?

Lisa-Marie Kaspar // vom finden des eigenen Ichs

Fotografische Auseinandersetzung mit dem Thema Identität und der Frage "Wer bin ich eigentlich?" in Form von Selbstporträts. Ergänzt von einer großflächigen Collage und einem Journal.

MA // Christopher Potrawa // Digitaler Luxus

Die Überschwemmung durch das Immergleiche tritt mit der Behauptung auf, sie vertrete das Exklusive, und die Beliebigkeit drängt sich mit dem albernen Anspruch vor, es handle sich um ein „Must“.  (Hans Magnus Enzensberger)

Laura Rümmler / Marika Meisenzahl // Mobbing

In allen Altersstufen, an jeder Schulart und in jeder Schule werden Kinder zu Opfern und andere wiederum zu Tätern. »M+bx-1!ng« beschäftigt sich mit den Geschichten, Menschen und Methoden hinter diesem Wort, das bei den meisten Schülern nur noch ein genervtes »Ohhh« provoziert.

MA // Clara Hüsch // MACH’S EINFACH TOOLBOX

Tauschen, Teilen, Reparieren, Selbermachen.
Aktionsideen für gelebten Ressourcenschutz in der Schule.

Manuel Bug // Der Radikale Apparat

Der Radikale Apparat ist ein experimentelles Konzept, das eine fiktive, radikal veränderte Parallelwelt vorstellbar und greifbar macht. Die Anwender des Apparats sind schrittweise in der Lage, die Ausmaße der Veränderung zu verstehen, sie in die Zukunft zu übertragen und schließlich sogar ein grobes Bild dieser Zukunft zu zeichnen.

 

 

Magdalena Skala // mimesis – Dialog mit emotionalen Materialien

mimesis ist eine interaktive Installation, die zum Dialog mit selbstbewegten Materialien einlädt.

Die Oberflächen aphrodite, espe, furie, mimosa und myrthe reagieren auf Annäherungen. Sie unterscheiden sich in Bewegung, Form sowie Charakter und fordern den Betrachter zum Berühren und Begreifen auf.

Tuong Vi Lu Thu // Ein Spielkonzept für Kinder zur Förderung der Kommunikation und Toleranz