Jörg Gleiter

Symptom Design – Vom Zeigen und Sich-Zeigen der Architektur

Es ist einigermaßen kurios – Architektur ist immer auch ein Zeichen. Das ärgert die Architekten natürlich wenn man sie darauf reduziert.

Vergangenen Dienstag lud Jörg H. Gleiter (Prof. Dr.-Ing. habil., M.S.) zum Dienstagsgespräch an der FHWS. Hauptbestandteil seines Vortrages war die Architektur in Verbindung mit der Semiotik (Zeichenlehre). Für die Architektur spricht man vom semiotic turn, d. h. von einem wiedererwachten Interesse für die Architektur als Zeichen, Symbol oder allgemeiner als Massenmedium. Damit kehrte auf wissenschaftlicher Basis die Frage nach der Architektur als Bedeutungs- und Zeichenträger zurück. Semiotik ist auch ein zentrales Thema für Gestalter. 

Jörg Gleiter TU-Berlin

WANN / WO

20. Januar 2015
19.00 Uhr

Fotostudio der HS Würzburg
Sanderheinrichsleitenweg 20
97074 Würzburg