Aesthetica Art Prize 2014

Sybille Neumeyer mit dem Aesthetica Art Prize ausgezeichnet.

Die Gestalterin und Künstlerin Sybille Neumeyer – ehemalige Studentin im Diplom und Masterstudium der Fakultät Gestaltung – wurde für ihre Arbeit "Song For The Last Queen" mit dem Hauptpreis des AAP geehrt. Bei dem internationalen Kunstpreis überzeugte ihre Arbeit unter über 3000 Einreichungen. "Song For The Last Queen" ist eine Installation, die sowohl die Bedrohung der Spezies, als auch Fragen zu künstlerischer oder wissenschaftlicher Position reflektiert. Auf ihren Projektreisen nach Amerika und Japan, aber auch im Austausch mit regionalen Imkern, untersuchte Sybille Neumeyer die globale Problematik und Gefährdung der Bienen. Materialstudien und akribische Untersuchung eines verstorbenen Bienenvolkes resultierten letztlich in einem Triptychon, welches einer Notation oder einem Code ähnelt, der sich zwischen Lesbarkeit und Kryptik bewegt. So wie die Arbeit auch auf die Schnittstelle zwischen Präsenz und Absenz, Ästhetik und Vergänglichkeit verweist. Die Ausstellung der 8 Finalisten des Preises ist bis 22. Juni 2014 in York St Mary´s in York/UK zu sehen.

www.sybilleneumeyer.com
www.aestheticamagazine.com/art-prize-exhibition